Stöckchen aufgefangen

Habe gerade ein Stöckchen von blabbermouth aufgefangen, obwohl ich doch kein Hund, sondern ein Geist bin. Aber egal, ist auf jeden Fall ganz witzig.

Die Aufgabe lautet: Bei der Google-Suche einfach “Dein Name braucht” (Dein realer Name und immer mit Anführungszeichen) eingeben und die ersten 10 Treffer abschreiben – gerne gesehen sind hierzu kleine Anmerkungen, die jedoch nicht unbedingt sein müssen.

„Jakob braucht frische Luft und will ein Fenster öffnen.“ – Interessant, als Geist brauche ich zwar keine Luft mehr, aber ich mach dann trotzdem mal das Fenster auf.

„Jakob braucht nun neue Freunde.“ – Ich habe zwar in der Geisterwelt schon viele Freunde, aber gute Freunde braucht immer, wie der Kaiser bereits musikalisch zum besten gab.

„Jakob braucht nur in seinen Garten zu gehen.“ – Dann ist ja alles klar. So einfach kann das Leben sein.

„Jakob braucht dringend eine Außensanierung!“ – Ich bin ja auch schon etwas älter und wenn sich junge Menschen bereits das Gesicht glätten lassen, dann kann ich das auch.

„Jakob braucht viel Seide und viel Gold um die richtigen Garne dafür zu kaufen.“ – Wer nicht…

„Jakob braucht manchmal eine Auszeit.“ – Oh ja und zwar auf Hawaii.

„Jakob braucht schon wieder das Fläschchen.“ – Und zwar eins von Früh oder Mühlen.

„Jakob braucht langen Weg und einen Reifeprozess.“ – Kommt wohl direkt aus der Bibel. Dann muss es ja stimmen.

„Jakob braucht nicht mehr vor sich selbst zu fliehen! – Und noch einer aus der Bibel – Das hätte mir doch einer mal früher sagen können.

„Jakob braucht sih net bemüha.“ – Häh, kann kein schwäbisch, nur kölsch.

Ich schmeiss dann mal das Stöckchen weiter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.